DSC Dransfeld gegen SV RW Ballenhausen

Sonntag, 27.08.2017 – starke kämpferische Leistung

Beim Auswärtsspiel, welches auf dem Sportplatz in Varlosen ausgetragen wurde, war es wichtig für den SV RW zu Punkten. Durch verletzungsbedingte Ausfälle war es klar, dass es schwierig werden würde. Zum Glück half uns mal wieder Imke Broscheit aus. Celina Hoffmann kam direkt von ihrer Arbeit, um uns zu unterstützen.   Trotzdem wollte man versuchen die Chance zu nutzen um hier vielleicht einen Punkt mitnehmen zu können.

Auf dem riesigen Spielfeld musste jeder von uns alles geben. Kämpferisch und läuferisch ist uns in dieser Konstellation nichts vorzuwerfen! Gleich in der ersten Minuten wurde Brigitte Bachmann zwei Mal von den Beinen geholt. Sie war danach angeschlagen kämpfte sich aber dennoch durch die Partie. In der ersten Halbzeit machte der SV RW dies aber recht gut und erarbeitete sich die erste Torchance, die aber nicht genutzt wurde. Danach wurden wir etwas passiver und ließen die Gegnerinnen frei agieren ohne jedoch große Möglichkeiten zuzulassen. Wir verteidigten gut und hatten Glück, dass die Dransfelderinnen zwei Mal den Pfosten trafen.

Mit 0:0 ging es in die Pause und es war noch alles offen. Über einen Punkt hätten wir uns sehr gefreut.

Leider kassierten wir innerhalb von sieben Minuten drei unnötige Gegentreffer, da man den Gegner einfach gewähren ließ. Aber es war ja nicht so, dass wir von nun an chancenlos waren oder die Köpfe hängen ließen. Wir hatten schon so viele Spiele nach Rückständen gedreht. Wieso denn nicht auch an diesem Tag. Doch mangelnde Chancenverwertung und abenteuerliche Schiedsrichterentscheidungen machten diesem Unterfangen einen Strich durch die Rechnung.

Wichtig war nicht aufzugeben und trotz der angeschlagenen Spielerinnen zu kämpfen. Dies sollte uns für die kommenden Spiele Mut und Zuversicht geben.

 

Es spielten: Fabienne Debschütz, Aylin Lehnhardt, Annika von Roden, Brigitte Bachmann, Doreen Martin, Katja Stockfisch, Imke Broscheit, Lee-Marsha Darnedde, Celina Hoffmann