Drucken
Zugriffe: 694

SV RW Ballenhausen gegen FSG Eisdorf/Hattorf 2

Sonntag, 23.03.2017

 

Erster Sieg in der neuen Runde der Kreisfeldklasse

 

Die Damenmannschaft aus Ballenhausen konnte sich in der Kleinfeldstaffel A unter die ersten 3 Mannschaften qualifizieren und spielen nun eine Hin-und Rückrunde mit insgesamt 6 Teams. Im ersten Spiel mussten sie gegen eine noch unbekannte Truppe aus dem Harz antreten. Die Gäste-Damen hatten keine Auswechselspielerin dabei, was aber ihrem Einsatz und Kampfwillen keinen Abbruch tat.

Auf unserer Seite konnten wir Imke Broscheit und Monika Rosenthal-Niemeyer mobilisieren, welche ein richtig gutes Spiel machten.

Wir kamen gut in das Spiel, aber es waren die Gäste, welche in der 16. Minute durch Bianca Lewandowski mit 0:1 in Führung gingen.

Dies war ein wach rütteln, denn danach kamen wir Stück für Stück besser in die Partie und übernahmen komplett die Spielkontrolle. Unsere erste gute Torchance konnten wir diesmal auch direkt durch eine starke Aktion von Brigitte Bachmann nutzen und in der 22. Minute ausgleichen. Danach erspielten wir uns noch etliche gute Torchancen, aber es blieb beim 1:1 Halbzeitstand. Wir wollten vor heimischer Kulisse weiter Gas geben und nahmen uns vor weiter Druck zu machen und auf den Führungstreffer zu spielen. Nach kurzen Schwierigkeiten zu Beginn kamen wir dann aber wieder gut ins Spiel und konnten den wichtigen Führungstreffer erneut durch Brigitte Bachmann (54. Minute) erzielen. Im weiteren Verlauf waren wir die klar spielführende Mannschaft gegen eine Mannschaft, die zu keinem Zeitpunkt einsteckte. Sie verteidigten mit all ihren Kräften und somit kamen wir über eine 2:1 nicht hinaus. Am Ende zählen die 3 Punkte und es war für uns punktemäßig ein guter Start. Leider verletzte sich unsere Spielerin Maxi Hempel so schwer, dass sie wohl für die komplette Runde leider ausfallen wird. Wir wünschen ihr eine gute und schnelle Genesung!

 

Es spielten: Jana von Ohle, Sara Armbrecht, Tabea Japke, Maxi Hempel, Angelina Lindner, Brigitte Bachmann, Annika von Roden Doreen Martin, Imke Broscheit, Celina Hoffmann und Monika Rosenthal-Niemeyer