6. Damen-Soccer-Turnier im Ballhaus

Reinhausen am 24.02.2019


Bereits zum sechsten Mal veranstaltet der SV Rot-Weiß Ballenhausen in der bekannten Location
im Ballhaus in Reinhausen sein Damen-Soccerturnier, um Fußballzauber und die Leidenschaft
für das runde Leder auch in der Winterpause weiter leben zu lassen.
Das beliebte und auch etwas andere Hallengaudi entwickelte sich so zu einem der größten
Frauenturniere in der Region und wird somit zum Pflichtprogramm im Sportkalender, sowohl
für Teams als auch für Zuschauer.
Spannende Spiele, viele Tore, gute Stimmung und Budenzauber vom Feinsten unterm Hallendach:
All das verspricht sich das Organisationsteam, welches ein breites Teilnehmerfeld aus
verschiedenen Fußballkreisen gewinnen konnte.
Auf den zwei gepflegten Kunstrasenplätzen spielen 16 Mannschaften in zwei Gruppen um
den Turniersieg und den begehrten Wanderpokal.
Dieser ging im letzten Jahr an die zweite Damenmannschaft von MF Göttingen. Ob er in diesem
Jahr dort verbleibt oder an eine andere Mannschaft geht, das wird sich zeigen.
Der Verein erhofft sich, dass zahlreiche Fußballfans und Interessierte am Sonntag, den 24.
Februar 2019 ab 11:00 Uhr dort eintreffen um den einzigartigen Fußballtag gemeinsam zu
verbringen.


Für das Leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt sein.
In diesem Sinne freut sich die Fußballabteilung des SV Rot-Weiß Ballenhasen auf alle Teilnehmenden
und einen schönen Tag.


Teilnehmende Mannschaften:
TuSpo Weser Gimte, SV National Auleben, FC Westharz, Eintracht Braunschweig II, MF
Göttingen II, VfL Olympia 08 Duderstadt, FSG Weser/Verna, SG Windhausen/Sösetal, VfL
28 Ellrich, FC Lindenberg Adelebsen, FC Hebenshausen, Bovender SV, VfV Oberode
FC Großalmerode, SG Grone/Sieboldshausen und SV Rot-Weiß Ballenhausen

 

 

 

Das 5 Damensoccerturnier des SV RW Ballenhausen

Am Sonntag, den 18.02.2018 fand im Ballhaus Reinhausen das traditionelle Hallenturnier des SV RW Ballenhausen statt. In bewährter Weise zelebrierten 16 Mannschaften aus den Regionen Göttingen, Hessen, Braunschweig und Thüringen sehenswerten „Tempo-Fußball“ innerhalb der Rundumbande. Alle Teams standen bei fairen spannenden Spielen, mit Ehrgeiz und Einsatz auf dem Platz.

Die kurzfristige Absage der zweiten Mannschaft aus Northeim konnte das Organisationsteam des SV RW Ballenhausen mit der Mannschaft DJK Blau-Weiß Hildesheim kompensieren. Sie sind die wohl spontanste Mannschaft und konnten quasi über Nacht eine Mannschaft zusammenstellen. Demnach konnten die Vorrundenspiele mit jeweils 8 Mannschaften in zwei Gruppen gegeneinander ausgetragen werden. An dieser Stelle nochmal ein herzlichen Dank für die Spontanzusage.

Vor dem Turnierbeginn liefen alle Teams mit ihren teils sehr originellen Einlaufliedern auf den Platz. Das Gesamtbild auf dem Soccercourt ergibt Jahr für Jahr ein wunderschönes Gruppenbild. Unser erster Vorsitzender Sven Wille hielt in einer emotionalen Ansprache die eröffnenden Worte. Man merkt ihm seinen Stolz an so einen Damenmannsschaft in dem Verein zu haben. Und das wir ein Turnier der anderen Art auf die Beine stellen zeigt die Aussage „Wenn man sich umschaut und die liebevollen kleinen Dinge betrachtet spürt man die Liebe und Leidenschaft“ Nachdem von dem Schiedsrichter Andreas Wagner die Turnierregeln nochmals erläutert wurden konnte das Turnier beginnen.

In der Gruppe A machte der SV National Auleben frühzeitig seine Ambitionen klar an diesem Tag erfolgreich zu sein. Lediglich gegen die zweitplatzierten in dieser Gruppe der SG Grone/Sieboldshausen mussten sie eine Niederlage hinnehmen. Die restlichen Gruppenspiele wurden zum Teil deutlich gewonnen. Wer dritter werden würde in der Gruppe A blieb bis zum Schluss spannend, denn sowohl der FC Hebenshausen, die spontan Mannschaft DJK Blau-Weiß Hildesheim und der SV RW Ballenhausen konnten drei Partien als Sieg verbuchen. Am Ende war es der FC Hebenshausen, welche um Platz 5 spielen konnten.

In der Gruppe B mit einem starken Teilnehmerfeld machte der FC Großalmerode deutlich, dass sie den mitgebrachten Wanderpokal aus dem letzten Jahr, gerne wieder mit in ihre Heimat nehmen möchten. Als einzige Mannschaft verloren sie in den Vorrunden kein Spiel. Mit fünf gewonnen Spielen und zwei Unentschieden sicherten sie sich ein Halbfinalplatz. Den zweiten Platz sicherte erreichte die MF Göttingen mit 14 Punkten, die ein starkes Turnier spielten.